Deutsch

Nachhilfe im Fach Deutsch erfolgt für alle Bereiche des Schulunterrichts bis zur 10. Klasse:

– Sprechen und Zuhören 

– Lesen und Texte verstehen

– Schreiben sowie Texte verfassen und überarbeiten.

Eine gut ausgebildete Lese- und Schreibkompetenz ist eine wesentliche Voraussetzung für einen guten Schulerfolg. Deshalb ist wichtig, von Beginn an darauf zu achten, dass ein Kind mögliche Schwierigkeiten beim Lesen- und Schreibenlernen zügig überwindet. Schwierigkeiten können sich bereits im ersten Schuljahr zeigen. Wenn Ihr Kind eine Abneigung gegen das Lesen und Schreiben hat und ihm dies sehr schwer fällt, dann fehlt ihm möglicherweise die eine oder andere wichtige Voraussetzung. Sein ganzes Bemühen bringt wenig Erfolg und so verliert es die Lust und Freude an der Schriftsprache.



Mögliche Erkennungszeichen einer Lese-Rechtschreibschwäche:

 im 1./2. Schuljahr:

  • undeutliches oder zu schnelles Sprechen
  • eingeschränktes Sprachverständnis
  • ratendes oder stockendes Erlesen von Wörtern
  • Buchstaben können nicht zu Silben „zusammengelesen“ werden
  • Wortbedeutung wird nicht erkannt, weil der „Normalklang“ des Wortes nicht zugeordnet werden kann
  • kurze, lauttreue Wörter oder Silben können nicht nach Gehör geschrieben werden
  •  …

im 3./4.Schuljahr:

  • Lesen scheint zu ermüden
  • beim Lesen wird der Inhalt von altersgemäßen Texten nicht erschlossen
  • viele Rechtschreibfehler in lauttreuen Wörtern
  • gelernte Rechtschreibregeln werden „vergessen“
  • das Aufschreiben eigener Ideen und Geschichten gerät schon beim ersten Satz ins Stocken
  • beim Schreiben tut die Hand weh
  • das Kind drückt sich vor Lese- oder Schreibaufgaben
  •  …

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr Kind Nachhilfe oder Förderung im Bereich Lesen und Schreiben braucht, sprechen Sie sicher zuerst mit den Lehrkräften in der Schule. Diese können den Nachhilfe- oder Förderbedarf bedarf gut einschätzen.
Gerne stelle ich Ihnen meine vielfältigen Erfahrung und mein förderdiagnostisches Repertoire zur Verfügung. Durch strukturierte Beobachtungen oder standardisierte Testverfahren kann der Lernstand in verschiedenen Bereichen genau festgestellt werden:

  • Basiskompetenzen für Lese- und Rechtschreibleistungen
  • visuelle Wahrnehmung und phonologische Bewusstheit
  • Aufmerksamkeitssteuerung und Gedächtnis
  • Graphomotorik, eine gut lesbare und flüssige Handschrift
  • Lesetechnik und Leseverständnis, Lesestrategien
  • Rechtschreibstrategien, Fehlerschwerpunkte
  • Artikulation. Sprache und Sprachverständnis

Zu allen genannten Bereichen gibt es fundierte Förderprogramme. Doch jedes Kind lernt auf seine Weise. Deshalb wähle ich im Nachhilfeunterricht nicht nur aus vorhandenen Programmen aus, sondern gestalte Übungen speziell für die Bedürfnisse und Interessen Ihres Kindes. So entsteht ein passendes, „maßgeschneidertes“ Konzept.